Branchen-Projekte

Unsere Diagnose- und Bewertungs-Systeme eignen sich bestens für

  • den Vergleich und ein Benchmarking von Soft Facts zwischen Unternehmen
  • für ein Track-Recording (verfolgbare Erfolgsgeschichte) der Entwicklung von Soft Facts über einen Zeitablauf innerhalb eines Unternehmens.


Seit 1997 wurden wir deshalb mit mehreren Grossprojekte beauftragt, die jeweils 30-80 Unternehmen umfassten. Hierzu haben wir branchenspezifizierte Verfahren im Auftrag von (und in Zusammenarbeit mit) Verbänden und der öffentlichen Hand entwickelt. Aufgrund der vielfältigen Vergleichsmöglichkeiten sowie den Chancen, die sich aus der Aussagefähigkeit unserer Systeme zu Erfolgsfaktoren ergeben, konnte eine konkrete Beratung der Unternehmen und ihre systematische, engpassorientierte Organisationsentwicklung erfolgen.

Assessments bei den schweizerischen Seilbahnen

In Zusammenarbeit mit dem Verband Seilbahnen Sweiz (SBS) wurde in den Jahren ab 2001 ein Assessmentsystem speziell für diese Branche entwickelt. Das SECO, Programm Innotour, unterstützte diese Arbeiten.

In beinahe 75 Assessments bei schweizerischen Seilbahnen erwies sich das Instrument als ebenso effizient wie effektiv und aussagekräftig. Es liessen sich auch in sehr schwierigen und kritischen Situationen rasch und klar Verbesserungspotenziale und Umsetzungslücken in der Kundenorientierung erkennen. Mit rasch ergriffenen Massnahmen wurden erkannte Potenziale nachweislich genutzt.

Die Fragen im Assessment sind umfangreich und tiefgehend. Im Analyseprozess werden die Antworten geprüft und müssen in einem Workshop auch belegt werden können. Die Erfahrung zeigt, dass die Fragen in der Regel sehr zurückhaltend beantwortet werden. Eingebaute Plausibilitäts-Checks unterstützen die Analyse und erlauben eine Verifizierung der Antworten.

Die Seilbahnenbranche litt in der Vergangenheit unter vielfältigen Problemstellungen. Hauptursache waren u.a. die Finanzierung von Ersatzprojekten, der Kostendruck des ausländischen Tourismus, die milde Winter mit unsicheren Schneeverhältnissen, dies vor allem bei tiefer gelegenen Bahnanlagen. Seilbahnen, die nach einem Assessment die aufgezeigten Chancen und Potentiale entschlossen bearbeiteten, konnten schon nach 12-18 Monaten klare Ergebnisverbesserungen verzeichnen.